top of page

2023 - Die Physiker

Bearbeitung und Regie: Franziska Schmid

In einem heruntergekommenen privaten Sanatorium, geführt von der Irrenärztin Frl. Doktor Mathilde von Zahnd, befinden sich in einem separaten Trakt drei Physiker, die sich als Geisteskranke ausgeben: Ernst Heinrich Ernesti gibt an, Albert Einstein zu sein, Georg Beutler hält sich für Isaac Newton und Johann Wilhelm Möbius behauptet, dass ihm der König Salomo erscheine. Möbius hat die sogenannte Weltformel entdeckt, die, in den falschen


Händen, zur Vernichtung der gesamten Menschheit führen könnte. Um seine gefährlichen Entdeckungen zu schützen, hat er sich von seiner Familie getrennt und als Irrer in die Anstalt einliefern lassen. Dürrenmatt schrieb das Stück 1961, welches am 21. Februar 1962 in Zürich uraufgeführt wurde. Es ist bis heute eines der meistinszenierten Theaterwerke im deutschen Sprachraum und mit seiner Thematik über Wissenschaft und Ethik mindestens so aktuell wie vor rund 60 Jahren. Obwohl als Komödie betitelt, müsse, laut Dürrenmatts Dramentheorie, jede Geschichte, verursacht durch einen Zufall, die schlimmst mögliche Wendung nehmen. Eine solche Geschichte sei zwar grotesk, aber nicht absurd (sinnwidrig). Aufführungsdaten: 2. Juni 2023 – 17.Juni 2023 Start Vorverkauf ab Mai 2023


Aufführungsort Kulturzentrum Braui, Kleinkulturraum, Hochdorf Spielerinnen und Spieler

Frl. Doktor Mathilde von Zahnd Ingrid Di Minico

Johann Wilhelm Möbius Felix Bucher

Ernst Heinrich Ernesti / Albert Einstein Daniel Bachmann

Georg Beutler / Isaac Newton Peter Schmalz

Fr. Inspektor Ricarda Voss Beatrice Büttiker

Oberschwester Martha Boll Heidy Schürch

Schwester Monika Stettler Antonia Agner

Frau Missionar Lina Rose Margrith Felder

Eva-Magdalena, älteste Tochter Dominique Kurmann

Gabriela-Johanna, mittlere Tochter Jana Gaus

Helena-Viktoria, jüngste Tochter Zoe Felber

Wachtmeister Ute Sievers Antonia Agner

Polizist Stocker Reto Mastel

Schwester Irene Straub Margrith Felder



コメント


コメント機能がオフになっています。
bottom of page